Spanische Impressionen I

Wieder einmal einige Urlaubstage in Spanien! Auf dem Weg nach Süden übernachteten wir zunächst in Burgos und fuhren dann weiter Richtung Madrid und Extremadura. Auf dem Weg dahin besuchten wird das Städtchen Sepulveda. Der zentrale Platz heißt hier Plaza d’España.

Das Storchennest mit einem Jungvogel von der anderen Seite, vom Hügel der Kirche Iglesia del Salvador aus:

Die Kirche auf dem höchsten Punkt der Stadt soll eine der ältesten südlich des Duero sein. 

Unser zweites Etappenziel war ein Hostal nahe Oropesa. Leider war das Restaurant geschlossen, bzw. von der Speisekarte waren kaum noch Speisen im Angebot des Abends!  🙁

In der nahe Ortschaft gab es zum Glück noch geöffnete Restaurants. Dazu gibt es dort eine große Burg, in der zum Teil ein Hotel (Parador) untergebracht ist. An dem benachbarten ehemaligen Jesuitenkolleg steht das Denkmal für Francisco Álvarez de Toledo (1515–1582), Herzog von Alba und Graf von Oropesa, Vizekönig von Peru. Einige Wandmalereien in der Nähe illustrieren wohl die Geschichte der Stadt. Oscar fand die Aussicht von der Burg übrigens interessant. Das Zentrum der kleinen Stadt bildet die Plaza del Navarro. Störche gab es auch.

Unser Ziel an der Atlantikküste war wieder Isla Cristina mit dem langen Sandstrand. Das Wetter war sonnig, warm, aber meist sehr windig. Eines Morgens war viel Seetang angeschwemmt worden. Dieser war tagsdrauf dann wieder verschwunden. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.