Staatliche Willkür

Soeben habe ich die Stromabrechnung für 2016/2017 von der EDF erhalten. Und wie schon 2015 enthält sie auch diese Mal eine Nachforderung für eine nachträglich rückwirkende Preiserhöhung, d.h. genau betrachtet nicht eine sondern gleich zwei!

Einmal wird für den Zeitraum vom 1.8.2014 bis zum 31.10.2014 nachberechnet, ein zweites Mal für den anschließenden Zeitraum vom 1.11.2014 bis zum 31.7.2015.

Da der Tarif staatlich kontrolliert bzw. festgelegt ist, glaubt dieser Staat auch, mit den Verbrauchern machen zu können, was er will. Rechtssicherheit ist hier ein Fremdwort, ebenfalls Vertragstreue. Schließlich ist eine Tariferhöhung eine Vertragsänderung, an die sich beide Seiten gebunden fühlen müssten.

Aber nicht in Frankreich. Dieser Staat ist in seiner Willkür so lächerlich und erbärmlich, wie man es sich heute in einem zivilisierten Europa nicht mehr vorstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.