Schon wieder Ärger mit Bauern

Heute früh im Bauernland: Ich fuhr auf einer der wenigen breiten und geraden Straße  zum Mittwochsmarkt in einem Nachbarort und sah rechts von der Straße einen Bauer mit Traktor-Gespann auf dem Feld Mist abladen.

Auf der Rückfahrt sah ich von Ferne diesen Bauern das Feld verlassen, wobei er die gesamte Straßenbreite benötigte.  🙁   Er kam auf mich zu und ließ eine gewaltige Spur von Dreck aus seinen Rädern hinter sich.  Als ihn passierte, flog mir so ein Stück Dreck aus seinen Rädern gegen die Windschutzscheibe und hinterließ einen Schmutzfleck.  🙁  Natürlich fluchte ich über den faulen Bauern, der rücksichtslos seinen Dreck über eine saubere und durchaus viel befahrene Straße verteilte – wie es ja leider nicht nur in Frankreich sondern auch in Deutschland üblich ist. Die Herrschaften sind zu faul und zu rücksichtslos, die Räder ihrer Traktoren beim Verlassen der Felder zu reinigen. Sollen doch andere den Dreck platt fahren oder darüber ausrutschen.

Als ich dann zu Hause die Scheibe reinigte, bemerkte ich, dass der Dreckklumpen auch einen leichten Kratzer im Glas verursacht hat.  🙁  Nach einiger Zeit der Wut und des Nachdenkens kam ich dann zur Einsicht, dass eine Anzeige bei der Gendarmerie keine Aussichten auf Erfolg hätte: Zu klein der Schaden, zu viel Arbeit für den Gendarm, dazu noch ein Ausländer gegen einen einheimischen Bauern, einen der wahren Herren dieses Landes!
Möge der Blitz den  verfluchten Bauern beim Schei..en treffen!

2 Gedanken zu „Schon wieder Ärger mit Bauern“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.